Die Kulmbacher Stadthalle könnte ein Vorbild für Kronach sein.

Die Kreisstadt braucht eine Stadthalle

Kronach - Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner plädiert für den Bau einer Stadthalle in Kronach. In der Kreisstadt fehlt nach Ansicht des Abgeordneten schon seit langem eine Stadthalle als Location für Events mit vielen Besuchern.

Der Freistaat investiert mehr als sechs Millionen Euro für Ferienwohnungen in der Burg sowie einige Umbauten für kulturelle und private Veranstaltungen.

Planungsauftrag für die Burg Lauenstein erteilt

Der Freistaat Bayern wird im ehemaligen Hotel und im Äußeren Torbau der Burg Lauenstein sechs familiengerechte Ferienwohnungen entsprechend dem international üblichen Standard einrichten. Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat erteilte den Planungsauftrag für das Bauvorhaben an die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen. Die Schätzkosten belaufen sich auf rund 6,2 Millionen Euro einschließlich der Kosten für den Substanzerhalt des Denkmals.

Der Intercity hält in Kronach. Damit ist der Einstieg in die Fernverkehrsanbindung geschafft.

Intercity hält wieder in Kronach

Kronach – „Kronach hat den Wiedereinstieg in den Fernverkehr geschafft“, zeigt sich Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner zufrieden. Am vergangenen Sonntag hielt der erste Intercity seit zehn Jahren in Kronach. Der Landtagsabgeordnete hebt hervor, dass er mit der Realisierung des IC-Halts in Kronach eines seiner zentralen Wahlversprechen erfüllt hat. Eigentlich sollte der IC-Halt erst im Jahre 2023 verwirklicht werden.

Ohne Babys, keine Zukunft: Die Geburtshilfestationen in ländlichen Regionen müssen erhalten bleiben.

Förderprogramm zum Erhalt von kleinen Geburtshilfestationen

München/Kronach/Lichtenfels – Der bayerische Ministerrat hat gestern beschlossen, ein Förderprogramm für Geburtshilfestationen im ländlichen Raum auf den Weg zu bringen. „Kinder sind unsere Zukunft und die ländlichen Räume in Bayern brauchen wohnortnahe Geburtshilfestationen, um eine Heimat mit Zukunft zu sein. Deswegen habe ich mich sehr für ein Förderprogramm zum Erhalt von kleinen Stationen auf dem Land, in denen vergleichsweise wenige  Geburten im Jahr stattfinden, eingesetzt“, erklärt Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner. Die Geburtshilfestationen der Kronacher Frankenwaldklinik und des Klinikums Lichtenfels sind potentielle Förderkandidaten.

Im Oktober diesen Jahres war Richtfest für das "Soziale Zentrum" der AWO in Redwitz.

Landesstiftung fördert Projekte

Lichtenfels – Mit 846.000 Euro bezuschusst die Bayerische Landesstiftung zwei wichtige soziale Projekte im Landkreis Lichtenfels. Gefördert werden das „Haus Konrad“ in Burgkunstadt und das „Soziale Zentrum“ der AWO in Redwitz.

Ein modernes Klinikgebäude ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit der Frankenwaldklinik.

Zukunft der Frankenwaldklinik: Neubau oder Sanierung?

Kronach – Rund um Kronach entstehen neue Krankenhäuser. Die Regiomed-Kliniken GmbH ersetzt das alte Klinikgebäude in Lichtenfels durch einen modernen Neubau und denkt an einen weiteren Ersatzneubau in Coburg. Auch das Gebäude der Kronacher Frankenwaldklinik ist mittlerweile in die Jahre gekommen. „Es ist dringend an der Zeit die Geschäftsführung der Helios Frankenwaldklinik daran zu erinnern, dass bereits im vergangenen Jahr über einen erheblichen Baubedarf und die Möglichkeit eines Neubaus gesprochen wurde. Dieses Thema darf nicht länger auf die lange Bank geschoben werden“, teilt Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner mit, „Der Regiomed-Verbund macht in direkter Nachbarschaft vor wie zukunftsfähige Krankenhausplanung aussieht.“

Nach Jahren des Stillstands gibt es nun eine Lösung für das Burghotel Lauenstein.

Lösung für Burghotel

Lauenstein -  „Der Durchbruch beim Burghotel Lauenstein ist geschafft“, erklärt Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner. Nachdem man sich seit Jahren intensiv um eine Wiederbelebung des Burghotels bemüht hat, gibt es nun endlich eine Lösung. Es werden Ferienwohnungen und ein Bistro entstehen.

Die Lorenz-Kaim-Schule Kronach wird fit gemacht für den digitalen Wandel in der Berufswelt.

Berufsschulen Kronach und Lichtenfels im Pilotprojekt „Industrie 4.0“

Kronach/Lichtenfels – Mit rund zwei Millionen Euro fördert das Bayerische Bildungs- und Wissenschaftsministerium die Weiterentwicklung der technischen Ausstattung an siebzehn öffentlichen Berufsschulen im Rahmen des Pilotprojekts „Industrie 4.0“. „Ich freue mich, dass die Lorenz-Kaim-Schule in Kronach in dieses staatliche Förderprogramm aufgenommen wurde. Das ist ein positives Signal für die Zukunft unseres Industriestandortes“, so Jürgen Baumgärtner.

Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe ist seit Jahren das Aushängeschild der Frankenwaldklinik. Jetzt ist sie vorübergehend geschlossen.

Keine Schließung der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

Kronach – „Wir brauchen eine stabile klinische Gesundheitsversorgung in der Helios Frankenwaldklinik. Eine Schließung der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe ist – auch vorübergehend - nicht akzeptabel“, erklärt Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner.

In der ehemaligen Praxis Dr. Keilhack entstehen 37 neue Kinderbetreuungsplätze.

Bayerisches Staatsministerium fördert Betreuungsplätze in Lichtenfels

Lichtenfels – „Staatsministerin Emilia Müller hat mir mitgeteilt, dass das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration die Einrichtung von 37 neuen Betreuungsplätzen in der Kindertageseinrichtung in der Reitschgasse 11 in Lichtenfels mit mehr als 1,5 Millionen Euro finanziell unterstützt“, so Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner.

Landtagsabgeordneter Baumgärtner empfiehlt, dass die Petitonen zum Bezirksklinikum Kutzenberg Würdigung erfahren.

Schließung von Abteilungen in Kutzenberg bleibt auf der Tagesordnung

Lichtenfels - Die Schließung von Abteilungen in Kutzenberg hat weitreichende Konsequenzen für die Gesundheitsversorgung in unserer Region, den gesamten Gesundheitsstandort Oberfranken und natürlich die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

3 Millionen für die Stärkung der sozialen Infrastruktur und Integration.

Freistaat unterstützt Projekte in Redwitz und Kronach

Kronach/Lichtenfels – „Durch den 'Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2017' fließen 3,048 Millionen Euro an Fördermitteln in den Stimmkreis“, erklärt Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner.

Das Lichtevent "Kronach leuchtet" findet vom 28.04. bis 07.05.2017 statt und wird zahllose Besucherinnen und Besucher in die Kreisstadt locken.

Auch „Kronach leuchtet“ profitiert

Kronach - Der Freistaat fördert über den Kulturfonds Bayern in diesem Jahr wieder 92 Projekte aus Kunst und Kultur in ganz Bayern mit insgesamt rund einer Million Euro. Von der Förderung profitiert auch der Regionalmarketingverein „Kronach Creativ e.V.“.

Gemeinsam mit Staatsminister Joachim Herrmann (5.v.l.) nahmen die Mandatsträger der Region den Spatenstich für die Ortsumgehung Weismain vor.

Ortsumgehung Weismain wird gebaut

Weismain - Endlich konnte mit dem symbolischen Spatenstich durch Innenminister Joachim Herrmann der Startschuss für den Bau der 2,3 Kilometer langen Ortsumgehung von Weismain gegeben werden. Das 7,3 Millionen Euro teure Projekt soll 2019 fertiggestellt sein.

Reizbarkeit und Labilität, Apathie und Gleichgültigkeit sowie Angst, Depression und Dysphorie sind Symptome, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Demenz-Studie am häufigsten zeigen. Bildquelle: Helene Souza/pixelio.de

Pflegende Angehörige sind zumeist weiblich

Kronach – In den meisten Fällen pflegen Frauen ihre an Demenz erkrankten Mütter. Außerdem kommen Informationen über Unterstützungsmöglichkeiten nicht ausreichend bei den Betroffenen an. Dies sind aktuelle regionale Ergebnisse der Studie „Bayerischer Demenz Survey“, die seit Anfang 2015 im Landkreis Kronach durchgeführt wird. „Durch die Ergebnisse der Studie zeichnet sich immer deutlicher ab, wo Handlungsbedarf besteht und wen wir gezielt stärker unterstützen müssen“, erklärt Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner, der sich sehr für die Durchführung des Modellprojekts im Landkreis Kronach eingesetzt hat.

Maßgeschneiderte Firmencoachings bringen Mehrwert.

Für Fachkräfte attraktiver werden: Bayerisches Sozialministerium verlängert Coachingangebot für mehr Frauen- und Familienfreundlichkeit in Unternehmen

München/Kronach - Engagierte Fachkräfte sind der Grundstein des Erfolges bayerischer Unternehmen. Im Wettbewerb um Nachwuchstalente und bei der langfristigen Bindung wertvoller Beschäftigter sind Betriebe im Vorteil, die ihrer Belegschaft, den jeweiligen Lebensphasen entsprechend, flexible Angebote machen können.

Durch regional unterschiedlich hohe Netzentgelte verteilen sich die Kosten der Energiewende ungleich.Bildquelle:Uwe Schlick/pixelio.de

Gerechte Verteilung der Kosten der Energiewende

München/Kronach/Lichtenfels – Weil sich der bundesweite Netzausbau verzögert und gleichzeitig die erneuerbaren Energien stark ausgebaut werden, müssen die zuständigen  Übertragungsnetzbetreiber vor allem in Bayern häufig netzstabilisierende Maßnahmen durchführen. In Folge werden die bayerischen Haushalte und Unternehmen mit überdurchschnittlich hohen Netzentgeltkosten belastet. „Aktuell werden die Haushalte und Unternehmen in Bayern in besonderem Maße für die Kosten der Energiewende zur Kasse gebeten. Diese ungleiche Verteilung ist nicht akzeptabel. Deswegen brauchen wir ein bundesweit einheitliches Netzentgelt für die Ebene der Übertragungsnetze“, betont Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner. Deshalb hat er mit der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag in dieser Sache einen Dringlichkeitsantrag eingereicht, der vor kurzem vom Bayerischen Landtag verabschiedet wurde.

Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Landkreises Lichtenfels trafen sich zur jährlichen Bürgermeisterrunde

Positive Bilanz in der Bürgermeisterrunde

Lichtenfels – Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Landkreises Lichtenfels  zeigten sich in der jährlichen Gesprächsrunde mit Landtagsabgeordnetem Jürgen Baumgärtner vor kurzem sehr zufrieden mit der politischen Arbeit in und für ihre Städte und Gemeinden im vergangenen Jahr. Im Zentrum des Gesprächs standen die Themen Breitbandausbau, Stromtrassen und neue Fördermöglichkeiten für die Wasserversorgung. Großes Ziel ist weiterhin ein barrierefreier Ausbau des Bahnhofs in Bad Staffelstein.

Ein Blick in den Kurpark des Kurzentrums Bad Staffelstein. Bildquelle: Kur&Tourismus Service Bad Staffelstein

Kuren sollen zur Pflichtleistung werden

München – Der Gesundheitsausschuss des Bayerischen Landtags will ambulante Kuren gesetzlich zur Pflichtleistung der Krankenkassen machen. Das Gremium verabschiedete dazu einstimmig einen Antrag der CSU. Darin wird die Staatsregierung aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass ambulante Vorsorgeleistungen in einem anerkannten Kurort nach §23 Abs. 2 Sozialgesetzbuch zur Pflichtleistung der Krankenkassen werden. Auf den Weg gebracht wurde der Antrag von den Landtagsabgeordneten Jürgen Baumgärtner und Klaus Holetschek, der auch Vorsitzender des Bayerischen Heilbäder-Verbandes ist.

„Wir müssen für gute Arbeitsbedingungen in unseren Kliniken sorgen“,so Landtagsabgeordneter Baumgärtner.Bildquelle: Thorben Wengert/pixelio.de

Bericht zu Personalstandards in der Krankenhauspflege

München – Der Ausschuss für Gesundheit und Pflege des Bayerischen Landtags hat vor kurzem einen Antrag der CSU-Fraktion beschlossen, in dem die Staatsregierung aufgefordert wird, über die Personalsituation in der stationären Krankenhauspflege zu berichten. „Über die Personalausstattung im Pflegebereich in Krankenhäusern bestimmt allein das Management. Verbindliche Personalschlüssel wie in der Altenpflege gibt es bisher nicht. Aber es ist unsere Aufgabe dafür zu sorgen, dass Profitorientierung in Kliniken nicht zu Lasten der Versorgungsqualität in unseren Krankenhäusern und des Personals geht“, erklärt Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner, Mitglied im Ausschuss für Gesundheit und Pflege des Bayerischen Landtags.